WWW2019

6.000 Schüler forschen in der HafenCity zum Klimawandel

Klima-Speed-Dating, Klimakongress Vernetzte Zukunft, Klima-Quiz, Workshops, Experten-Vorträge: Ab heute bis zum 20. September dreht sich in der HafenCity alles um die Themen Klima, Ökologie und Nachhaltigkeit. Über 60 Kooperationspartner bieten bei Deutschlands größter Bildungswoche Wetter.Wasser.Waterkant.2019 ein spannendes, kostenloses Veranstaltungsprogramm für alle Jahrgänge.

 

Der Dialog mit der nächsten Generation über die Zukunft Hamburgs sowie Klima- und Umweltfragen ist lebendig. Seit Anfang des Jahres gehen Schülerinnen und Schüler in Hamburg und weltweit unter dem Motto „Fridays For Future“ auf die Straße und formulieren klare Forderungen. Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der Wetter.Wasser.Waterkant.2019 stellte sich Senator Kerstan heute Vormittag den Fragen der Schülerinnen und Schüler des Klimakongresses Vernetzte Zukunft.

 

Jens Kerstan, Senator für Umwelt und Energie: „Das Bildungsprogramm Wetter.Wasser.Waterkant fragt nach den Klimafolgen unseres Lebensstils. Im Mittelpunkt stehen Handlungsalternativen, zum Beispiel in den Bereichen Mobilität, Konsum oder Ernährung. Eine klimafreundliche Gesellschaft und die großen Veränderungen, die auf dem Weg dorthin vor uns liegen, können nur von allen gemeinsam gestaltet werden. Ich freue mich über den Austausch mit den Schülerinnen und Schülern und hoffe, dass die Bildungswoche viele Ideen für unsere Zukunft entstehen lässt.“

 

Akio Hansen, Climate Ambassador – Klimabotschafter e. V.: „In den zahlreichen Workshops, Exkursionen und Vorträgen werden Herausforderungen und Lösungen aus den unterschiedlichsten Sichtweisen betrachtet, die die Schülerinnen und Schüler zur Neugier und neuem Denken anregen sollen. Die „Entscheider von morgen“ bekommen dabei das Werkzeug bereits heute ihre Zukunft selbst mitzugestalten.“

 

Die Angebote reichen vom Klima-Speed-Dating mit Expertinnen und Experten über die „Finanzierung einer nachhaltigen Welt“ bis hin zur Exkursion zum Thema „Hamburg schützt sich vor Sturmfluten“. Für jede Klassenstufe gibt es verschiedene Angebote. Das vollständige Programm der Veranstaltung finden Sie unter: www.www2019.de.

 

Das innovative Müllsammelschiff „Seekuh“ des Vereins „One Earth – One Ocean“ kommt nach Hamburg und liegt im Sandtorhafen, wo es täglich zwischen 15 und 17 Uhr für die Öffentlichkeit zu besichtigen ist. Am Vormittag finden auf dem Schiff für die Schülerinnen und Schüler zahlreiche Workshops zum Thema Mikroplastik statt, bei denen die Teilnehmer selbstständig Proben der Elbe entnehmen.

 

Wetter.Wasser.Waterkant. fand 2014 zum ersten Mal statt und hat sich mittlerweile als jährlich zurückkehrende Veranstaltung fest etabliert. Veranstaltet wird die Bildungswoche von Climate Ambassadors –Klimabotschafter e. V. und von der TuTech Innovation GmbH und der ZEBAU – Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt GmbH organisiert.

 

Die Veranstaltung wird mit Klimamitteln des Senats gefördert und von der HafenCity Hamburg GmbH unterstützt. Alle Angebote sind mit den Bildungsplänen der Stadt Hamburg abgestimmt und eng mit den Handlungsfeldern im Hamburger Klimaplan verzahnt. Die Teilnahme ist für die Schülerinnen und Schüler sowie die Anbieter kostenfrei.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.