Bundesregierung informiert mit den „Glorreichen 17“ über die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung

„Die Glorreichen 17“ kommen! Mit 17 ungewöhnlichen Charakteren möchte das Bundespresseamt Neugier auf nachhaltige Entwicklung wecken und zum Mitmachen anregen. Die Informationskampagne ist am 3. Dezember unter www.dieglorreichen17.de gestartet. Dafür haben die goldenen Hirschen offenbar ganz tief ins Alsterwasser geguckt.

Im Jahr 2015 hat die Staatengemeinschaft die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet und die 17 UN-Nachhaltigkeitsziele formuliert. Die Kampagne stellt nun diese Ziele der Vereinten Nationen vor und informiert darüber, wie sich die Bundesregierung engagiert.

Die Agenda 2030 nimmt mit ihren 17 globalen Zielen nicht nur die Politik in die Verantwortung. Ohne das Eintreten von Wirtschaft, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und damit jedes einzelnen Menschen werden die Ziele nicht zu erreichen sein.

Es geht um Ziele wie ein menschenwürdiges Leben für alle, nachhaltige Wirtschaft, nachhaltigen Konsum und den Schutz der Umwelt. Mit Beginn der Vorweihnachtszeit wirbt beispielsweise die Friedenstaube für Frieden und Gerechtigkeit (Nachhaltigkeitsziel 16). Weitere Motive sollen den Kampf gegen den Hunger (Ziel 2) und für saubere Ozeane und das Leben unter Wasser (Ziel 14) verkörpern.

Die Kampagne richtet sich insbesondere an junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren. Umfragen zeigen, dass in dieser Altersgruppe das Wissen um die Nachhaltigkeitsziele besonders wenig ausgeprägt ist. Das Bundespresseamt plant, die Kampagne im kommenden Jahr auszudehnen und zu verstetigen, um langfristig über die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen zu informieren. Dafür haben sich auch die internationalen Experten in ihrem Peer Review 2018 zur Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie ausgesprochen, der der Bundeskanzlerin in diesem Sommer übergeben wurde.

 

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.