Herzliche Einladung zum W3-Kamingespräch

Was haben digitale Technologien mit Nachhaltigkeit, Menschenrechten & neo_kolonialen Effekten zu tun?

Mit: Johanna Sydow (germanwatch), Laura Schelenz (Uni Tübingen) & Tom Kopp (I.L.A. Kollektiv / Uni Göttingen), moderiert von Sigrid Thomsen

Do, 6. Dezember 2018, 19.30 Uhr

Ort: W3-Saal, Nernstweg 32, Hamburg-Altona

Eintritt gegen Spende

Wie nachhaltig ist die Herstellung und Nutzung digitaler Technologien tatsächlich und was hat beides mit einer imperialen Lebensweise zu tun? Was für ökologische und soziale Folgen sind mit der Digitalisierung verbunden? Könnte ein Recht auf Reparatur dabei helfen, diesen zu begegnen? Und was für Interessen stehen eigentlich hinter dem Export von digitalen Technologien in afrikanische Länder? In einem gemütlichen Setting diskutieren Expert_innen und Publikum über dringende Fragen, die mit dem digitalen Wandel im globalen Kontext verbunden sind.

Die Veranstaltung ist Teil der W3-Themenreihe „Technopolitics – Globale Gerechtigkeit im Zeitalter des Digitalen“, die sich anhand von Vorträgen, Filmen, Gesprächen und Workshops mit den Chancen und Risiken der Digitalisierung aus einer globalen Perspektive beschäftigt.

Weitere Informationen und Termine unter: https://www.w3-hamburg.de/was-haben-digitale-technologien-mit-nachhaltigkeit-menschenrechten-und-neo-kolonialen-effekten-zu

Oder auf Facebook unter: https://www.facebook.com/events/2154900748130628/

Veranstaltet von W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. in Kooperation mit umdenken – Heinrich Böll Stiftung Hamburg.

Ort

W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V.

Nernstweg 32-34

22765 Hamburg

Bürotage: Mo-Do 10-17 Uhr

Telefon Persönlich: +49 (0)40 398053-71

Telefon Zentrale: +49 (0)40 398053-60

Fax: +49 (0)40 398053-69

Website: www.w3-hamburg.de

Facebook: www.facebook.de/w3.hamburg

 

Newsletter der W3? Einfach hier abonnieren.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.