Klimawoche

Jetzt bei der Hamburger Klimawoche mitmachen

Liebe Akteure und potentielle Akteure der Hamburger Klimawoche,
Sehr geehrte Damen und Herren,

in einer Welt, in der wir politisches Handeln in Richtung Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit kaum noch wahrnehmen oder gar zu verstehen vermögen, kommt unsere gesellschaftliche Initiative mit der größten und inzwischen 10. Hamburger Klimawoche Ende September (23. bis 30.9.) genau richtig.

Unser Team arbeitet mit Hochdruck an der finalen Planung des diesjährigen Veranstaltungsprogramms. Noch gibt es freie Plätze. Daher wäre es toll, wenn Sie uns mit dem Anmeldeformular Ihre konkreten Wünsche zur Teilnahme an der Jubiläumsklimawoche bis zum 31. Juli mitteilen würden.

 

Zum Austausch der Programmpunkte und der Klärung offener Beteiligungsmodalitäten laden wir Sie herzlich und mit freundlicher Unterstützung der Markthalle zum Akteursmeeting ein

 

am 6. August 2018 um 17 Uhr
im Kunstraum der Markthalle Hamburg, 1.OG
Klosterwall 11, 20095 Hamburg.

 

Zur Planung bitten wir um eine kurze Teilnahmebestätigung an orga@klimawoche.de.

Eine aktualisierte Fassung der Klimawochen-Präsentation finden Sie hier zum Download.

 

Alle teilnehmenden Akteure sind am Montag, den 24. September ab 15 Uhr in einem VIP-Bereich auf dem Hamburger Rathausmarkt eingeladen, beim Auftritt von Fürst Albert II. von Monaco, der am Vormittag um 11 Uhr im Beisein des Ersten Hamburger Bürgermeisters die Klimawoche und ihr Bildungsprogramm am Jungfernstieg eröffnet, dabei zu sein.

 

Für das Mittagessen im Beisein des Fürsten und der Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner im Norddeutschen Regattaverein am 24.9. um 12 Uhr ist für eine Spende in Höhe von 100 Euro pro Person noch ein begrenztes Kontingent an Karten verfügbar. Wir bitten um Voranmeldung bis 24. August für den Lunch und die VIP-Plätze auf dem Rathausmarkt unter event@klimawoche.de.

 

Für die Platzierung Ihres Logos und die rechtzeitige Bewerbung der Klimawoche mit all ihren Veranstaltungen ist am 31. Juli der Redaktionsschluss für unsere (Print-)Werbe-materialien (Infos zu den erforderlichen Formaten finden Sie im Anmeldeformular). In diesem Jahr können wir dank der Firma Ströer eine große hamburgweite Kampagne realisieren gemeinsam mit den Agenturen Kirchhoff, Weischer.Media und Verstärker. Und auch unsere Maskottchen, die Möwen Eggers & Lenni, machen auf die Klimawoche aufmerksam.

 

Ziel der Werbekampagne, sichtbar auch auf zahlreichen Digitalflächen, ist vor allem die Kommunikation der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, die im Fokus der Klimawoche stehen, und deren Umsetzung in der Metropolregion Hamburg.

 

Der Klimawochen-Beirat und alle Akteure der 10. Hamburger Klimawoche freuen sich sehr, wenn auch Sie sich dazu entscheiden, diese politisch neutrale Bewegung aus der Mitte der Gesellschaft zu einer konstruktiven und in den folgenden Jahren wachsenden Initiative zu verstärken.

 

 

Herzliche Grüße im Namen des Teams der Hamburger Klimawoche
Ihr Frank Schweikert

 

 

 

Dokumente zum Download:

 

Für die Reichweitenerhöhung den Klick auf Social Media nicht vergessen!
www.facebook.com/klimawoche
www.twitter.com/Klimawoche

 

Über die Hamburger Klimawoche
Die Hamburger Klimawoche initiiert seit 2009 mit einem vielseitigen Angebot den gesellschaftlichen Dialog zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen zwischen Akteuren aus Wirtschaft, Politik, Umwelt und Gesellschaft. Mit bis zu 170 Akteuren pro Jahr und insgesamt weit über einer Million Besuchern ist die Hamburger Klimawoche nach Angaben des beteiligten Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) das größte Klima-Kommunikationsevent in Europa. Die Hamburger Klimawoche kooperiert mit dem Weltklimagipfel 2017 in Bonn und wurde für ihr Engagement unter anderem als UNESCO-Dekade-Projekt für nachhaltige Bildung ausgezeichnet.

 

Kontakt
Stephanie Barrientos
Hamburger Klimawoche
Klimawoche e.V. i.G.
c / o Förderverein Meer
Grimm 12
20457 Hamburg
www.klimawoche.de

Kommentar hinterlassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.