Laufende Beteiligungsverfahren brauchen Stimmen für Nachhaltigkeit

In Sachen Bürgerbeteiligung ist derzeit viel los in Hamburg. Die Stadtwerkstatt Hamburg macht uns auf vier aktuelle oder bevorstehende Verfahren aufmerksam, in denen wir unsere Forderungen für nachhaltige Stadtentwicklung einbringen können.

Grasbrook

Beim „Bürgerblick“ am 02.12. konnten die ersten Entwürfe der Planungsteams für die künftige Gestaltung des Grasbrook in Augenschein genommen werden. Mit der nun folgenden Online-Beteiligung haben sie vom 4. bis 10. Dezember 2019 die Gelegenheit, sich die Entwürfe auch im Internet anzuschauen und zu kommentieren! Die Online-Beteiligung steht ab sofort unter https://www.hamburg.de/grasbrook zur Verfügung.

Eppendorfer Landstraße

Bereits seit einiger Zeit erarbeitet der Bezirk Hamburg Nord Vorschläge für die Umgestaltung der Eppendorfer Landstraße. Auf Basis der vorlaufenden Beteiligungsveranstaltungen wurden nun zwei alternative Lösungsvorschläge entwickelt. Diese können ab dem 6. Dezember 2019 für vier Wochen im Internet angeschaut und kommentiert werden. Hier gelangen sie zur Onlinebeteiligung. Weitere Informationen zum Verfahren finden sie auf der Seite des Bezirksamtes Hamburg-Nord.

Stadteingang Elbbrücken

Noch bis zum 16. Dezember können sie ihre Hinweise zu den drei Entwürfen für den neuen Stadteingang Elbbrücken online abgeben. Weitere Informationen zum Verfahren finden sie unter www.hamburg.de/stadtwerkstatt und www.billebogen.de

Stadtraum Horner Geest 2030

Das „Zukunftsbild Stadtraum Horner Geest 2030“ soll zeigen, in welche Richtung sich das Gebiet zwischen Horn und Billstedt bis zum Jahr 2030 weiterentwickeln kann. Mehrere Planungsteams entwickeln Ideen und Visionen für das Zukunftsbild. Noch bis zum 20. Dezember 2019 können Sie den Teams online Hinweise und Anregungen für die Entwurfsarbeiten mit auf den Weg geben! Hier gelangen sie zum Online-Dialog.

Transferkonferenz Civitas Digitalis-ein Nachschlag

Am 26.11 präsentierten die Partner aus München, Kassel und Hamburg ihre Ergebnisse aus dem drei jährigen Forschungsprojekt Civitas Digitalis. Das Programm zur Veranstaltung sowie die Präsentationen (Videostream) und die Handlungsbroschüre können nun auch online abgerufen werden.

Quelle: Nachricht der Stadtwerkstatt der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.