Senat will Nachhaltigkeit in Hamburg durch Bildung voranbringen

Hamburgs Beitrag zum „Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung“ der UNESCO (2015–2019)

In seiner Sitzung am 2. August 2016 hat der Hamburger Senat beschlossen, die Arbeit der Initiative „Hamburg lernt Nachhaltigkeit“ fortzusetzen. Er beauftragte die Initiative, das Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung 015-2019 (WAP) in Hamburg unter Beteiligung interessierter Akteure umzusetzen und bis 2019 einen ktionsplan BNE für Hamburg zu entwickeln. Ziel ist eine Stärkung der nachhaltigen Entwicklung amburgs durch BNE sowie die aktive Mitwirkung in nationalen und internationalen Gremien des WAP und entsprechenden Bildungsforen.

In einer Drucksache an die Bürgerschaft stellte die Initiative ihre im Rahmen der UN-Dekade BNE geleistete Arbeit über die Integration von BNE in alle Bildungsbereiche vor.

Die Drucksache 21/5468 vom 02.08.2016 ist im Internet abrufbar.
www.buergerschaft-hh.de/ParlDok/vorgang/49207

Der Senat berichtet der Bürgerschaft in öffentlicher Sitzung des Europaausschusses am Dienstag, dem 24. Januar 2017, um 17:00 Uhr im Rathaus, Raum 151 unter TOP 1.

HHLN
Hamburg lernt Nachhaltigkeit (Bild: BSU/NR114)

Quellen: http://www.hamburg.de/nachhaltigkeitlernen/ http://www.hamburg.de/wap/

Hamburgs Beitrag zum „Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung“ der UNESCO (2015–2019)

Der Bericht Senat Drucksache 21/5468 vom 02.08.2016 Hamburgs Beitrag zum „Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung“ der UNESCO (2015–2019) wurde dem Europaausschuss überwiesen. Der Text ist unter https://www.buergerschaft-hh.de/ParlDok/vorgang/49207 verfügbar.

Einladung zum 2. Akteurstreffen Weltaktionsprogramm BNE am 21. September 2016, 9.30 – 12 Uhr in der BUE

Ein Jahr ist seit der Hamburger Auftaktveranstaltung zum Weltaktionsprogramm (WAP) Bildung für nachhaltige Entwicklung nun schon vergangen.

Inzwischen hat sich sowohl auf nationaler als auch auf internationaler eniges weiter entwickelt. Und auch für Hamburg haben wir viel diskutiert und Ideen gesammelt. Mittlerweile wurde eine Senats- und Bürgerschaftsdrucksache „WAP in Hamburg“ beschlossen. Über die Bedeutung dieser aktuellen Entwicklung für Hamburg möchten wir gerne mit Ihnen / Euch diskutieren.

Ein weiterer wichtiger Punkt soll die Vorbreitung auf unsere nächste große Jahreskonferenz im kommenden November werden. Dazu möchten wir den Stand der Vorbereitungen vorstellen und über den Ablauf diskutieren.

Das 2. WAP-Akteurstreffen findet statt am
21. September 2016, 9.30 Uhr – 12.00 Uhr,
in der Behörde für Umwelt und Energie,
Neuenfelder Straße 19, Raum E.03.
726 (bitte beim Empfang melden)

Bei Interesse an einer Teilnahme bittet die BUE um formlose Nachricht an Filine Scheibe (filine.scheibe @ bue.hamburg.de), Telefon 040-428 40-2143) oder an Ralf Behrens
Telefon: + 49 (0)40 42840 – 3336, ralf.behrens @ bue.hamburg.de

Mehr: http://www.hamburg.de/nachhaltigkeitlernen/