Wie bekämpft Hamburg die Steuerflucht?

Die Bekämpfung der Steuerflucht gehört zu den 17 Nachhaltigen Entwicklungszielen (Unterziel 16.4). Deutschland und die Bundesländer haben sich zu diesen Zielen bekannt.

Hamburger Initiativen schreiben derzeit Briefe an Finanzsenator Dr. Andreas Dressel. Beteiligen Sie sich, indem Sie den Finanzsenator auffordern, sich im Bundesrat und innerhalb der SPD für den Kampf gegen Steuerflucht einzusetzen. Einen Musterbrief gibt es bei
https://www.haus-wasserburg.de/download.html?f=Briefaktion%20Steuerflucht%20Hamburg.pdf

Wir stellen der Finanzbehörde folgende Fragen:

  • Welche Pläne zur Bekämpfung der Steuerflucht auf nationaler und internationaler Ebene bringen Sie in den Bundesrat ein?
  • Wie setzt sich Hamburg im Bundesrat für mehr Transparenz in Sachen Steuerfragen ein? Unterstützt Hamburg Initiativen für öffentliche länderspezifische Berichtspflichten für Konzerne?
  • Gibt es Initiativen, die Länder des globalen Südens beim Kampf gegen Steuerflucht zu unterstützen?

Weitere Musterbriefe und Materialien gibt es beim Haus Wasserburg:
https://www.haus-wasserburg.de/aktuelles/materialien/downloads.html

Hintergrund

Wenn es stärkere Bemühungen im Kampf gegen die Steuerflucht gäbe, dann würden unsere Partnerländer im globalen Süden über mehr Mittel verfügen, um wirtschaftliche Fluchtursachen wie Armut und Arbeitslosigkeit zu überwinden. Unsere Partnerländer können das Problem der Steuerflucht nicht allein angehen und das Bundesfinanzministerium bremst internationale Vorhaben diesbezüglich bisher aus. Mehr dazu auf Zebralogs.

Bundesweite Briefaktion „Steuerflucht bekämpfen statt Flüchtlinge“

Diese Briefaktion wurde initiiert von:
Nico Beckert / Haus Wasserburg / Pallottistraße 2 / 56179 Vallendar / beckert @ hauswasserburg.de
Harald Kreutzer / Weltveränderer e.V. / Weinbrennerstraße 17 / 66123 Saarbrücken / Harald @ weltveraenderer.eu

Die Grafik wurde der Aktion freundlicherweise von Christian Bauer vom Studio für Gestaltung zur Verfügung gestellt.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.