9. Hamburger Ratschlag: Forderungen zur Überwindung von Armut und Ungleichheit

Der 9. Hamburger Ratschlag, ein Kooperationsbündnis von 24 Hamburger
Nichtregierungsorganisationen zur Umsetzung der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, hat am 23. April 2021 beraten und stellt Forderungen an den Hamburger Senat mit der Bitte, diese mit der Umsetzung der Nachhaltigkeitsagenda in Hamburg zu implementieren.

Die Dokumentation und die aktuellen Forderungen des 9. Ratschlags der Zivilgesellschaft vom 23. April 2021 können hier heruntergeladen werden:

 


Schwerpunkt: 

Armut und ihre Überwindung
Bildung und Teilhabe
Gender, Arbeit und Corona
Zukunft der Arbeit

 

Mehr dazu auf 2030Hamburg.de

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.