Fahrraddemo für mehr Gleichstellung, 18.09.2021

Von Sorgearbeit über systemrelevante Berufe bis zum Minijobverlust: Frauen erleben tagtäglich strukturelle Benachteiligungen und sind umso härter von der Corona-Pandemie betroffen.

Trotzdem spielen Frauen-, Gleichstellungs- und Familienpolitik in den Debatten vor der Bundestagswahl kaum eine Rolle. Das wollen wir ändern und bringen im Zuge eines bundesweiten Frauenaktionstages gemeinsam mit dem Landesfrauenrat Hamburg e.V. unsere Forderungen auf die Straße mit einer

 

Fahrraddemonstration

Samstag, 18.09.2021, ab 11.00 Uhr

 

  • Auftaktkundgebung am Museum der Arbeit (Wiesendamm, 22305 Hamburg)
  • Zwischenkundgebung gegen 11.40 Uhr vorm Quarree (Wandsbeker Marktstraße, 22041 Hamburg)
  • Abschlusskundgebung gegen 12.30 Uhr am Gewerkschaftshaus (Besenbinderhof 60, 20097 Hamburg)

Rednerinnen:

Auftakt: Tanja Chawla (Vorsitzende DGB Hamburg)

Zwischenkundgebung: Annika Huisinga (Landesfrauenrat Hamburg e.V.)

Anne Widder (NGG Hamburg-Elmshorn)

Abschluss: Kirsten Rautenstrauch (ver.di Hamburg)

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.