Klimawoche

10. Hamburger Klimawoche vom 23. – 30. September 2018

Liebe Akteure der Hamburger Klimawoche (und solche, die es noch werden wollen),
Sehr geehrte Damen und Herren,

Die sagenhafte und bislang größte Hamburger Klimawochen-Planung vom 23. bis 30. September 2018 ist fix und wir wollen nun noch ein paar weitere Fans für diese Initiative gewinnen:

Fürst Albert II eröffnet die Klimawoche am Montag, den 24. September um 11 Uhr.
Zum gesetzten Mittagessen im Norddeutschen Regattaverein hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner ihr Kommen zugesagt und übernimmt die Lunch-Speech.

Am Montagnachmittag planen wir dann die große öffentliche Eröffnung für alle Hamburgerinnen und Hamburger mit einer Botschaft des Weltklimarates auf einer Bühne vor dem Hamburger Rathaus.

Während der Woche gibt es ein abwechslungsreiches und spannendes Bildungs-, Vortrags- und Kulturprogramm.

Am Freitagabend starten wir auf der großen Bühne am Rathausmarkt mit der europäischen Wissensnacht, der EU-Researchers‘ Night, mit Live-Schaltung zum Astronauten Alexander Gerst und mit dem Research Ride (ein U-Bahn-Zug mit Science Slam) in Zusammenarbeit mit der Hamburger Hochbahn und Scienceslam.de.

Das Wochenende inklusive Freitagabend (28. bis 30. September) wird auf dem Hamburger Rathausmarkt mit einem jeweils sechsstündigen Bühnenprogramm und einem großen Themenpark zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen Tausende Menschen anlocken. Am Sonntagnachmittag findet dort auf der Bühne das legendäre Klimakonzert statt.

Weitere Details entnehmen Sie bitte der beigefügten Präsentation.

Karten für das Mittagessen mit Fürst Albert II erhalten Sie bei uns ab der kommenden Woche. Wir bitten bereits jetzt um eine entsprechende Reservierung, da die Plätze begrenzt sind.

Machen Sie mit bei Europas größter Klima-Kommunikations-Veranstaltung! Unterstützen Sie die aktive Umsetzung aller 17 Nachhaltigkeitsziele in der Metropolregion Hamburg durch Ihren Besuch und Ihre Unterstützung. In der kommenden Woche erhalten Sie weitere Informationen und die Anmeldeunterlagen zur Klimawoche.

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung und sind für kreative Ideen jederzeit offen.

Herzlichst für das Team der Hamburger Klimawoche,

Frank Schweikert

Hamburger Klimawoche Nachhaltige Ziele für Hamburg umsetzen

  • Die Klimabildung der Klimawoche
    von HKW-Buero am 15. Juni 2020 um 7:48

    Während der 12. Hamburger Klimawoche, die zwischen dem 20. und 27. September 2020 stattfindet, bieten wir wieder ein vielfältiges kostenloses Bildungsprogramm an, um Kinder und Jugendliche aus Hamburg und Umgebung für die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen und die sich daraus ergebenden drängenden gesellschaftlichen Klima-, Umwelt und sozialen Fragen sowie das gesellschaftliche Miteinander zu sensibilisieren. Ab dem Der Beitrag Die Klimabildung der Klimawoche erschien zuerst auf Hamburger Klimawoche.

  • Aktion: Müll sammeln am Elbstrand
    von Timo Büdenbender am 3. Juni 2020 um 13:34

    Am 13. und 14. Juni ist der Lange Tag der Stadtnatur Hamburg, der von der Loki Schmidt Stiftung organisiert und von der Hamburger Klimawoche, dem Bundesverband Meeresmüll und der Deutschen Meeresstiftung unterstützt wird. Wir laden alle zur großen Müllsammel-Aktion am Elbstrand ein. Am 2. Juni war der Anmeldestart für die diesjährigen Veranstaltungen zum Langen Tag der Stadtnatur, Der Beitrag Aktion: Müll sammeln am Elbstrand erschien zuerst auf Hamburger Klimawoche.

  • Nordpol im Sommer bald ohne Eis
    von Timo Büdenbender am 21. April 2020 um 16:45

    Der Arktische Ozean wird mit hoher Wahrscheinlichkeit noch vor 2050 in manchen Sommern eisfrei sein, mit schwerwiegenden Folgen für die Natur. In wie vielen Jahren dies passiert, hängt entscheidend vom Klimaschutz ab. Das zeigt eine internationale Studie, die Prof. Dirk Notz von der Universität Hamburg koordinierte und an der 21 Institute beteiligt waren. Wir dokumentieren Der Beitrag Nordpol im Sommer bald ohne Eis erschien zuerst auf Hamburger Klimawoche.

  • Klimaschutz in der Corona-Krise
    von Timo Büdenbender am 14. April 2020 um 16:39

    Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina (Halle) hat eine dritte Stellungnahme mit Empfehlungen für die Corona-Krise veröffentlicht. In dem 18-seitigen Papier vom 13. April 2020 mit dem Titel „Coronaviris-Pandemie – die Krise nachhaltig überwinden“, das bei Beratungen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten eine Rolle spielen soll, mahnen die Experten auch, Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu berücksichtigen. In der Der Beitrag Klimaschutz in der Corona-Krise erschien zuerst auf Hamburger Klimawoche.

Über die Hamburger Klimawoche
Die Hamburger Klimawoche initiiert seit 2009 mit einem vielseitigen Angebot den gesellschaftlichen Dialog zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen zwischen Akteuren aus Wirtschaft, Politik, Umwelt und Gesellschaft. Mit bis zu 170 Akteuren pro Jahr und insgesamt weit über einer Million Besuchern ist die Hamburger Klimawoche nach Angaben des beteiligten Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) das größte Klima-Kommunikationsevent in Europa. Die Hamburger Klimawoche kooperiert mit dem Weltklimagipfel 2017 in Bonn und wurde für ihr Engagement unter anderem als UNESCO-Dekade-Projekt für nachhaltige Bildung ausgezeichnet.

 

 

Kontakt

Stephanie Barrientos

040 32 57 21-0

 

Hamburger Klimwoche

Klimawoche e.V. i.G.
c / o Förderverein Meer

Grimm 12

20457 Hamburg

www.klimawoche.de