So geht Nachhaltigkeit

Medienworkshop „So geht Nachhaltigkeit!“ am 25.9. in Berlin

Logos


Pressekonferenz und Medienworkshop zur Präsentation des Berichts

Deutschland und die globale Nachhaltigkeitsagenda 2018: „So geht Nachhaltigkeit!“

25. September 2018 | 9:30 – 12:30 Uhr

Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin

CoverEinladung und Programm zum Download (pdf).

Mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) haben die Regierungen den neuen Rahmen für die globale Nachhaltigkeitspolitik der kommenden zwölf Jahre abgesteckt. Im SDG-Report 2018 (ab 25.9. verfügbar unter https://www.2030report.de) finden Sie eine Bandbreite an Vorzeige-Aktivitäten, wie wir uns in Deutschland sozial gerechter und ökologisch sauber organisieren können. Für Journalisten bietet der diesjährige Bericht eine Fülle an Hintergründen für die bundespolitische Berichterstattung genauso wie an Geschichten, was alles auf lokaler und regionaler Ebene läuft. In 17 Beispielen wird gezeigt, was zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen alles für Nachhaltigkeit und Menschenrechtsschutz leisten, obwohl sie politisch häufig nicht unterstützt werden. Auf diese Weise wird die Agenda 2030 greifbar und konkret heruntergebrochen. Beispielgebend sind Projekte und Initiativen, die unter anderem zeigen, wie

 

  •  Kinder und Jugendliche in Deutschland aus der Armut geholt werden können,
  •  das Modell der Gemeindekrankenpfleger_innen Frauen und Kindern in Entwicklungsländern das Leben rettet,
  •  bedeutend Bildung für nachhaltige Entwicklung für junge Generationen ist,
  •  Wasser, Strom und Wohnungen durch öffentliche und genossenschaftliche Erzeugung bezahlbar für alle bleiben,
  •  Recht und Gesetz das Klima schützen.

Im Fokus der Pressekonferenz steht die Frage, welche Folgerungen sich für die Bundes-, Länder- und Gemeindeebene ableiten lassen und welche politischen Forderungen wir daraus entwickeln. Bitte melden Sie sich über unsere Webseite an. Sie haben im Anschluss an die Pressekonferenz die Möglichkeit, mit Vertreter_innen des Herausgeberkreises wie auch mit Vertreter_innen der vorgestellten Projekte und Initiativen Interviews zu führen. Bitte wenden Sie sich hierfür an Eva Wagner, Referentin Presse und Öffentlichkeitsarbeit bei VENRO (Email: e.wagner@venro.org; Tel.: 030/2639299-23).


PROGRAMM

9:30 – 10:30 Uhr Pressekonferenz

    Jürgen Maier, Geschäftsführer Forum Umwelt und Entwicklung
Claus Körting, Leiter Projekt „2030“, Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe
Christoph Röttgers, Vorstandsmitglied Deutscher Bundesjugendring
Ginger Schmitz, Geschäftsführerin Plattform Zivile Konfliktbearbeitung

Moderation: Wolfgang Obenland, Koordinator SDG-Report (Global Policy Forum)

10:30 – 11:00 Uhr Kaffeepause

11:00 – 12:30 Uhr Medienworkshop


Dr. Falk Schmidt, Leiter Geschäftsstelle Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit 2030, IASS
Dr. Katharina Reuter, Geschäftsführerin Unternehmensgrün
Vertreter_innen aus der Zivilgesellschaft

Moderation: Dr. Sonja Grigat, VENRO

Einladung und Programm zum Download (pdf).

Zur Webseite des Berichts (verfügbar ab 25.9.): https://www.2030report.de



BMZGefördert von Engagement Global im Auftrag des BMZ.
UBADieses Projekt wurde gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.
mefsa EUDiese Veranstaltung wurde im Rahmen des Projektes „Make Europe Sustainable For All“ mit Mitteln der Europäischen Union gefördert. Der Inhalt liegt in der alleinigen Verantwortung der ausführenden Organisation und kann in keiner Weise als Sichtweise der Zuschussgeberin angesehen werden.