Peer Review 2018 der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie veröffentlicht

Internationales Expertengutachten zur deutschen Nachhaltigkeitspolitik

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung übernahm erneut die Organisation eines Peer Reviews im Auftrag der Bundesregierung: Die deutsche Nachhaltigkeitsstrategie wurde durch ein internationales Expertengutachten zur deutschen Nachhaltigkeitspolitik überprüft. Die Ergebnisse sind, dass Deutschland für eine Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele gut vorbereitet ist.

Die Nachhaltigkeitsinstitutionen sind gut konzipiert, erforderliche Technologien stehen zur Verfügung und die finanziellen Mittel zur Unterstützung der Maßnahmen sind vorhanden. Ebenfalls sind wichtige Grundlagen der nachhaltigen Entwicklung im politischen System und in der Gesellschaft verankert. Diese beinhalten sozialen Zusammenhalt, finanzielle Stabilität, Umweltschutz, stabile demokratische Institutionen und verantwortliches Wirtschaften. Seit der Verabschiedung der Agenda 2030 unterstützt Deutschland die weltweite Umsetzung der Agenda aktiv. Problematisch ist die bislang fehlende Transformation von Konsumverhalten, Produktion, ethischen Grundsätzen und Handeln hin zu mehr Nachhaltigkeit. Weitere grundlegende Veränderungen sind also laut des Peer Reviews dennoch erforderlich.

Den deutschsprachigen Teil des Berichtes fiden Sie hier: PeerRewiew2018DeutschlandNachhaltigkeit

Empfehlungen der Peers

1. Funktionierendes fortsetzen, Gutes ausbauen und Unzulängliches verändern.
2. Die institutionelle Architektur zur Umsetzung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie effektiver gestalten.
3. Die eigenen Ziele ehrgeiziger setzen.
4. Förderung eines befähigenden Umfelds, wo niemand zurückgelassen wird.
5. Die Bundesregierung sollte ihre zentrale Koordinierung stärken und gravierende Abweichungen von den selbst gesteckten Zielen entschieden angehen (off track indicators).
6. Parlament: Eine stärkere parlamentarische Kontrolle ist notwendig.
7. Die unabhängige Funktion des Rates für Nachhaltige Entwicklung sollte gestärkt werden.
8. Die Kommunikation auf einen neuen Stand bringen.
9. Die Fähigkeit zum Systemdenken und Bildung für Nachhaltigkeit fördern.
10. Indikatoren: Budgets für und Aktivitäten zum Monitoring erweitern.
11. Aufkommende Fragen angehen und die Grundsätze der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie bei den globalen Interaktionen Deutschlands anwenden.

Den gesamten Bericht in englischer und deutscher Sprache finden Sie hier.
Info: Rat für Nachhaltige Entwicklung, Potsdamer Platz 10, 10785 Berlin, Tel. 030 338424121, info@nachhaltigkeitsrat.de, https://www.zukunftsrat.de/index.php?id=104&rid=t_1665&mid=23&aC=77a917fd&jumpurl=9, www.nachhaltigkeitsrat.de

Quelle: RNE, Zukunftsrat, Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.